Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

aufschließen

aufschlie|ßen  〈V. 220; hat〉 I 〈V. t.〉 1 mit Schlüssel öffnen (Tür, Schubfach) 2 〈Bgb.〉 abbaureif machen (Mine) 3 〈Chem.〉 in wasserlösliche Stoffe umwandeln (wasserunlösliche Stoffe) 4 〈fig.〉 zugänglich machen, (für bestimmte Eindrücke) aufnahmebereit machen 5 ein Gelände ~ 〈Bauw.〉 an die öffentlichen Verkehrs– u. Versorgungseinrichtungen anschließen ● Erde ~ aufbereiten, zerkleinern; er schloss ihr sein Herz auf 〈fig.〉 öffnete ihr sein Herz, vertraute sich ihr an; die Verdauungssäfte schließen die Nahrung auf lösen sie auf, wandeln sie chemisch um II 〈V. refl.〉 sich anvertrauen, andere am eigenen Erleben, an intimen Gefühlen teilnehmen lassen, sich öffnen III 〈V. i.〉 = aufrücken (1); →a. aufgeschlossen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Dif|fe|renz  〈f. 20〉 1 〈allg.〉 1.1 Unterschied  1.2 Meinungsverschiedenheit, Streit ... mehr

ul|nar  〈Adj.; Anat.〉 zur Elle gehörend [<lat. ulna ... mehr

♦ Elek|tro|nen|spin  〈m. 1; unz.〉 (Messgröße für den) Eigendrehimpuls eines Elektrons

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige