Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

aufsetzen

aufset|zen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 auf etwas anderes setzen, bauen, nähen usw. 2 aufstützen 3 (vorläufig schriftlich) abfassen, entwerfen, aufstellen, ins Unreine schreiben (Text) ● die Brilleauf die Nase setzen; Essen, Kartoffeln, Wasser ~ zum Kochen auf den Herd stellen; den Hut ~ auf den Kopf setzen; das setzt der Sache die Krone auf! das ist das Schlimmste an, bei der Sache; einem Bild LichterLichtreflexe, beleuchtete Stellen darauf malen; eine mürrische, unfreundliche Miene ~ 〈umg.〉 ein mürrisches, unfreundliches Gesicht machen ● ein Stockwerk auf ein Haus ~; Taschen (auf einen Mantel) ~; den Text für eine Rede ~ II 〈V. i.〉 1 〈Jägerspr.〉 Hirsche, Rehe setzen auf bilden Gehörn, Geweih neu 2 〈Flugw.〉 das Flugzeug setzte hart, weich (auf dem Boden) auf landete, berührte den Boden hart, weich 3 〈Sp.〉 ein Ball setzt auf etwas auf prallt auf etwas auf III 〈V. refl.〉 sich ~ sich (aus dem Liegen) zum Sitzen aufrichten

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Licht|ab|sorp|ti|on  〈f. 20; Phys.〉 Schwächung von Lichtstrahlen beim Durchgang durch ein Medium aufgrund von Umwandlung in Wärmeenergie, Anregung von Atomen od. Molekülen od. seitlicher Streuung

Dschun|gel|camp  〈[–kæmp] n. 15〉 1 Camp, Zeltlager in einem subtropischen Urwaldgebiet 2 〈TV〉 von einem Fernsehsender ausgestrahlte Fernsehserie, bei der mehrere Teilnehmer während eines längeren Zeitraums in einem Dschungelcamp ( ... mehr

Fe|ta|kä|se  〈m. 3〉 griechischer Käse aus Schafsmilch; Sy Feta ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige