Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

auftreiben

auftrei|ben  〈V. t. 262; hat〉 1 aufjagen, aufscheuchen 2 aufwirbeln (Staub) 3 blähen, durch inneren Druck erweitern 4 nach mühevollem Suchen finden ● einen Gang ~ 〈Bgb.〉 aufwärtshauen; Geldbesorgen, herbeischaffen; Hefe treibt den Teig auf ● das ist alles, was ich an Essbarem, an Geld usw. ~ konnte ● Reifen auf ein Fass ~ hämmernd befestigen ● wo hast du das Buch aufgetrieben?; →a. aufgetrieben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

op|to|elek|tro|nisch  auch:  op|to|elekt|ro|nisch  〈Adj.; El.〉 die Optoelektronik betreffend, zu ihr gehörig ... mehr

Meer|sa|lat  〈m. 1; unz.; Bot.〉 als Nahrungsmittel u. Dünger verwendete Grünalge mit blattartigem Lager: Ulva lactuca

He|xen|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Angehöriges einer Gattung der Nachtkerzengewächse, ausdauerndes Kraut mit weißen od. rötlichen Blüten: Circaea

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige