Wahrig Wissenschaftslexikon ausgeben - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ausgeben

ausge|ben  〈V. 143; hat〉 I 〈V. t.〉 1 weg–, her–, fortgeben, bezahlen (Geld) 2 verteilen (Essen) 3 (zum Verkauf) herausgeben, herausbringen, in Umlauf setzen (Aktien, Briefmarken, Fahrscheine, Eintrittskarten) 4 bekanntgeben (Befehle, Parole) 5 jmdn., etwas als/für jmdn., etwas ~ jmdn., etwas fälschlich als jmd. andern, etwas anderes bezeichnen 6 〈umg.〉 spendieren 7 〈IT〉 einen Text ~ drucken ● mit vollen Händen Geld ~; einen ~, eine Runde ~ 〈umg.〉 für jeden im geselligen Kreis ein Getränk spendieren; er gibt sich als Ire aus (ist es aber nicht); er gibt sich für den Sohn des X aus; er hat den Hund als reinrassig ausgegeben hat erklärt, dass der Hund reinrassig sei, obwohl er es nicht ist II 〈V. i.〉 Ertrag bringen, ausgiebig sein, weit, lange reichen ● diese Wolle gibt viel aus III 〈V. refl.〉 sich ~ sich verausgaben, seine Kraft verbrauchen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gol|gi|ap|pa|rat  auch:  Gol|gi–Ap|pa|rat  〈[gldi–] m. 1; Biol.; Med.〉 am Stoffwechsel beteiligtes, aus parallel angeordneten Membranpaaren u. Bläschen bestehendes Zellorgan ... mehr

Tür|ken|tau|be  〈f. 19; Zool.〉 einheimische Taube, die sich erst um 1945, aus dem Südosten kommend, in Dtschld. eingebürgert hat: Streptopelia decaocto

Kunst|schatz  〈m. 1u; meist Pl.〉 1 wertvoller Kunstgegenstand 2 Sammlung wertvoller Kunstwerke ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige