Wahrig Wissenschaftslexikon auslegen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

auslegen

ausle|gen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 ausgebreitet, offen zur Ansicht hinlegen (Waren, Zeitschriften) 2 versteckt verteilen (Minen, Schlingen) 3 leihweise bezahlen (Geld) 4 deuten, erklären (Text, Ausspruch) 5 〈Tech.〉 auf eine bestimmte Belastung, Leistungsfähigkeit hin konstruieren ● den Text der Bibel ~; ein Wort falsch, richtig ~; kannst du den Beitrag für mich ~?; einen Raum mit etwas ~ den Boden eines R. mit etwas bedecken; ein Schubfach mit Papier ~; ein Zimmer mit Teppichen ~; das Schienennetz ist für diese Belastung nicht ausgelegt II 〈V. refl.; Sp.; Fechten〉 sich ~ sich vorbeugen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Nanosilber schadet Fischen

Nanopartikel im Wasser beeinträchtigen die Gesundheit von Zebrafischen langfristig weiter

Wissenschaftslexikon

Kas|ka|den|schal|tung  〈f. 20; El.〉 Reihen– od. Parallelschaltung, bei der jedes Schaltungsglied zum vorherigen in einer bestimmten Beziehung steht, z. B. Kaskadengenerator, Kaskadenumformer

Wie|sen|schaum|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Kreuzblütler, der im Frühling auf feuchten Wiesen blüht, eine Wirtspflanze von Schaumzikaden: Cardamine pratensis

♦ Te|le|skop|an|ten|ne  〈f. 19〉 Antenne, die aus mehreren ineinanderschiebbaren Metallrohren besteht

♦ Die Buchstabenfolge te|le|sk… kann in Fremdwörtern auch te|les|k… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige