Wahrig Wissenschaftslexikon ausscheiden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ausscheiden

ausschei|den  〈V. 207〉 I 〈V. t.; hat〉 1 ohne Hilfsmittel aus dem Körper entfernen, absondern (Harn, Schweiß) 2 〈Met.〉 aus einer Legierung lösen II 〈V. i.; ist〉 1 nicht mehr mitwirken, –spielen, –arbeiten, den Dienst, die Stellung verlassen 2 nicht in Betracht kommen ● das scheidet (von vornherein) aus; aus einem Amt, aus dem Beruf, Dienst ~; aus einem Rennen ~

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Cha|la|zi|on  〈n.; –s, –zi|en; Med.〉 = Hagelkorn (2); oV Chalazium ... mehr

so|zio…, So|zio…  〈in Zus.〉 gesellschaftlich…, Gesellschafts…, auf eine soziale Gruppe bezogen [<lat. socius ... mehr

jo|die|ren  〈V. t.; hat; Chem.〉 Jod in ein organisches Molekül durch Addition od. Substitution einführen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige