Wahrig Wissenschaftslexikon ausschütteln - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ausschütteln

ausschüt|teln  〈V. t.; hat〉 1 durch Schütteln säubern (Kleidungsstück, Decke) 2 einen Stoff ~ 〈Chem.〉 einen gelösten Stoff aus einem Lösungsmittel in ein anderes überführen, das mit dem ersten nicht mischbar ist (dabei werden beide Lösungsmittel in einem Gefäß geschüttelt u. anschließend voneinander getrennt)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mi|ne|ral|säu|re  〈f. 19; Biochem.〉 anorgan. Säure, z .B. Salz–, Salpeter–, Schwefelsäure

Alt  〈m. 1; unz.; Mus.〉 1 tiefe Stimmlage bei Frauen u. Knaben bzw. jungen Männern 2 = Altstimme ... mehr

Dou|ble  auch:  Doub|le  〈[dub()l] n. 15〉 1 Doppel ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige