Wahrig Wissenschaftslexikon ausüben - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ausüben

ausüben  〈V. t.; hat〉 1 betreiben, gewohnheitsgemäß tun (Beruf, Gewerbe) 2 innehaben (Amt) 3 (längere Zeit) in die Tat umsetzen, anwenden, wirksam machen (Druck, Einfluss, Macht) ● er hat Musik studiert, übt sie aber nicht aus ● großen Einfluss auf jmdn. ~; eine Pflicht ~; großen Reiz ~ (auf); eine starke Wirkung (auf jmdn. od. etwas) ~ ● einen erlernten Beruf ~; eine Fähigkeit praktisch ~ ● ~der Arzt praktizierender Arzt; ~de Gewalt = Exekutive; ~der Künstler (auf seinem Gebiet) tätiger Künstler

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Kult  〈m. 1〉 1 öffentlicher, geregelter Gottesdienst 2 〈fig.〉 2.1 übertrieben sorgfältige Behandlung ... mehr

Me|ga|lo|sau|ri|er  〈m. 3〉 Angehöriger einer Gattung fleischfressender Dinosaurier mit sehr kräftigem Hinterbein u. schwachentwickelten Vorderbeinen

ver|zer|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 entstellend verziehen, auseinander- od. zusammenziehen 2 die körperlichen Linien, Umrisse, Verhältnisse von etwas falsch darstellen, falsch zeigen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige