Wahrig Wissenschaftslexikon ausüben - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ausüben

ausüben  〈V. t.; hat〉 1 betreiben, gewohnheitsgemäß tun (Beruf, Gewerbe) 2 innehaben (Amt) 3 (längere Zeit) in die Tat umsetzen, anwenden, wirksam machen (Druck, Einfluss, Macht) ● er hat Musik studiert, übt sie aber nicht aus ● großen Einfluss auf jmdn. ~; eine Pflicht ~; großen Reiz ~ (auf); eine starke Wirkung (auf jmdn. od. etwas) ~ ● einen erlernten Beruf ~; eine Fähigkeit praktisch ~ ● ~der Arzt praktizierender Arzt; ~de Gewalt = Exekutive; ~der Künstler (auf seinem Gebiet) tätiger Künstler

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vor|ti|zis|mus  〈[vr–] m.; –; unz.; Mal.; ca. 1912–1915〉 kurzlebige künstlerische u. literatrische Bewegung in England, die an den ital. Futurismus anknüpfte u. sich als Gegenbewegung gegen die Neuromantik verstand [<engl. vorticism ... mehr

So|lo|stim|me  〈f. 19; Mus.〉 Einzelstimme, aus Chor od. Orchester allein hervortretende Stimme

Spas|mo|ly|ti|kum  〈n.; –s, –ti|ka; Pharm.〉 = Antispasmodikum [<grch. spasmos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige