Wahrig Wissenschaftslexikon autotroph - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

autotroph

au|to|troph  〈Adj.; Bot.〉 sich selbst ernährend (Pflanzen); Ggs heterotroph [<grch. autos ”selbst“ + trophe ”Nahrung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Eu|ry|ö|kie  〈f. 19; unz.; Ökol.〉 Eigenschaft eines Lebewesens, das hinsichtlich bestimmter Lebensbedingungen seiner Umwelt in weiten Grenzen angepasst ist; Ggs Stenökie ... mehr

Ei|gen|span|nung  〈f. 20; Phys.〉 Spannung innerhalb eines festen Körpers ohne äußere Beanspruchung; Sy innere Spannung ... mehr

Brü|cke  〈f. 19〉 1 Bauwerk zur Führung von Verkehrswegen über Straßen, Eisenbahnlinien, Flüsse, Schluchten usw. 2 Haltevorrichtung für künstl. Zähne an den benachbarten, gesunden Zähnen (Zahn~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige