Wahrig Wissenschaftslexikon Bär - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Bär

Bär  〈m. 16〉 1 großes Raubtier (Säugetier) mit einem dicken Pelz u. gedrungener Gestalt: Ursidae 2 eisernes Fallgewicht an Schmiedehämmern (Schlag~) u. Rammen (Ramm~), Rammklotz 3 jedes der beiden ähnl. Sternbilder des nördl. Himmels ● das Fell des ~en verkaufen, ehe man ihn erlegt hat 〈Sprichw.〉 voreilig handeln ● jmdm. einen ~en aufbinden 〈fig.〉 jmdm. eine Lügengeschichte erzählen, jmdn. veralbern; sich einen ~en aufbinden lassen 〈fig.〉 eine Lügengeschichte glauben, sich veralbern lassen; sein: da ist der ~ los 〈fig.; umg.〉 da herrscht ausgelassene Stimmung ● Großer ~, Kleiner ~ 〈Astron.〉 ● ein ~ von einem Mann 〈umg.〉; brummig, unbeholfen, ungeschickt wie ein ~ ein großer, breitschultriger, muskulöser Mann [<ahd. bero, engl. bear <germ. *beran– <idg. *bhero– ”braun“;
Verwandt mit: braun, Biber, Berserker; im Sinne von Schlag–, Rammbär entweder Übertragung von Bär ”Säugetier“ od. zu mhd. ber ”Schlag“; zu bern <ahd. berian ”stampfen, treten, schlagen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Imi|do|ver|bin|dung  〈f. 20; Chem.〉 = Imid (1)

ver|kehrs|reich  〈Adj.〉 1 viel befahren u. begangen (Straße) 2 starken Verkehr aufweisend (Zeit) ... mehr

Tamp  〈m. 1; Mar.〉 = Tampen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige