Wahrig Wissenschaftslexikon Batterie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Batterie

Bat|te|rie  〈f. 19〉 1 〈El.〉 zu einer Stromquelle zusammengeschlossene elektr. Elemente (Akkumulatoren~, Taschenlampen~) 2 〈Tech.〉 mehrere gleichartige Geräte, die hinter– od. nebeneinandergekuppelt od. zusammengeschlossen werden, um ihre Leistung zusammenzufassen (Koksofen~) 3 〈Mil.; Abk.: Btt(r).〉 aus mehreren Geschützen (mit Bedienungsmannschaft) bestehende kleinste Artillerieeinheit 4 〈umg.〉 eine große Menge gleichartiger Gegenstände od. Personen ● die ~ wieder aufladen, erneuern; eine neue ~ einsetzen; die ~ ist erschöpft ● er schleppte eine ganze ~ von Büchern heran 〈umg.〉; meine ~n sind leer 〈fig.〉 ich bin erschöpft [frz., ”schlagende Kriegsschar, Artillerie“; zu battre ”schlagen“; → Bataille]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

in|ak|tiv  〈Adj.〉 1 untätig, unwirksam 2 im Ruhestand befindlich (Beamter, Offizier) ... mehr

Zwölf|fin|ger|darm  〈m. 1u; Anat.; Biol.〉 bei Säugetieren u. Menschen der an den Magenausgang sich anschließende, hufeisenförmig gebogene Anfangsteil des Dünndarms: Duodenum [Lehnübersetzung von grch. dodekadaktylon: ... mehr

Dys|kal|ku|lie  〈f. 19; unz.; Psych.; Med.〉 (zumeist bei Kindern auftretende) Rechenschwäche, die durch mangelndes Logik–, Mengen– u. Zahlenverständnis verursacht wird; Sy Akalkulie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige