Wahrig Wissenschaftslexikon benigne - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

benigne

be|ni|gne  auch:  be|nig|ne  〈Adj.; Med.〉 gutartig (Geschwulst, Geschwür); Ggs maligne [<lat. benignus ”gutmütig“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Mi|se|re|re  〈n. 13〉 1 Anfangswort u. Name des 50. Psalms (nach der Vulgata) bzw. des 51. Psalms (nach der Lutherbibel) 2 〈kath. Kirche〉 Bußpsalm u. Gebet bei Begräbnissen ... mehr

♦ Ca|pron|säu|re  〈f. 19; Chem.〉 gesättigte Fettsäure, zur Herstellung von Riechstoffen u. Caprolactam verwendet; oV Kapronsäure ... mehr

Schürf|ei|sen  〈n. 14; Bgb.〉 eisernes Gerät zum Schürfen nach Erzen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige