Wahrig Wissenschaftslexikon berauschen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

berauschen

be|rau|schen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 betrunken machen 2 〈fig.〉 leicht betäuben 3 in Begeisterungstaumel versetzen ● der Wein hatte ihn berauscht; leicht, schwer, stark berauscht sein leicht, schwer, stark betrunken sein; in berauschtem Zustand; ich war von der (Schönheit der) Musik ganz berauscht II 〈V. refl.〉 sich ~ (an) in Begeisterungstaumel geraten (über) ● sich an einem Anblick ~; sich an seinen eigenen Worten ~ sich gern reden hören

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Pfei|ler  〈m. 3〉 1 frei stehende od. aus der Wand (Wand~) herausstehende Stütze von Decken, Gewölben, Trägern usw. mit meist rechteckigem Querschnitt 2 〈Bgb.〉 Teil einer Braunkohlenlagerstätte, der vorübergehend nicht abgebaut wird ... mehr

Ca|put mor|tu|um  〈n.; – –; unz.; Chem.〉 beim Glühen von Eisen–III–Sulfat entstehendes, braunrotes Eisen–III–Oxid, zum Polieren von Glas u. Metallen u. als Malerfarbe verwendet; Sy Kolkothar ... mehr

Lo|ti|on  〈f. 20; engl.: [ln] f. 10〉 Kosmetikum, meist mit Alkohol u. einem reinigenden, glättenden od. adstringierenden Wirkstoff, hauptsächlich als Gesichtswasser verwendet [engl., ”Waschmittel, Gesichtswasser“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige