Wahrig Wissenschaftslexikon bespannen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

bespannen

be|span|nen  〈V. t.; hat〉 1 mit Bespannung versehen, verkleiden, verhüllen (Wand) 2 mit Zugtieren ausrüsten (Wagen) ● einen Teich ~ Fische hineinsetzen; einen Wagen mit Hunden, Ochsen, Pferden ~; einen Holzrahmen mit Leinwand ~ 〈Mal.〉; ein Instrument mit Saiten ~; Wände mit Stoff ~

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Psy|cho|lo|ge  〈m. 17〉 1 Wissenschaftler auf dem Gebiet der Psychologie 2 〈umg.〉 jmd., der Menschen zu beobachten u. entsprechend zu behandeln versteht ... mehr

Fleisch  〈n. 11; unz.〉 1 die Weichteile des menschl. u. tier. Körpers, besonders das Muskelgewebe 2 〈i. e. S.〉 die essbaren Teile des tierischen Körpers (Koch~, Rind~, Schweine~) ... mehr

Arm|fü|ßer  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Klasse festsitzender Meerestiere, deren Mundarme zum Atmen u. zur Nahrungsaufnahme dienen: Brachiopoden; oV Armfüßler ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige