Wahrig Wissenschaftslexikon bestäuben - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

bestäuben

be|stäu|ben  〈V. t.; hat〉 1 mit feinem Pulver od. Puder bestreuen 2 〈Bot.〉 eine Pflanze ~ den Blütenstaub (Pollen) der Staubgefäße auf die weibl. Blütenorgane einer Pflanze übertragen ● einen Kuchen mit Puderzucker ~; mit 〈od.〉 von Mehl bestäubte Kleider; Blüten werden von Bienen, vom Wind bestäubt

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bo|nus|track  〈[–træk] m. 6; Mus.〉 zusätzliche Tonaufnahme, zusätzlicher Titel auf einer CD

♦ Zen|tral|spei|cher  〈m. 3; IT〉 Bestandteil einer Zentraleinheit, der das Betriebssystem, die gerade zu bearbeitenden Programme u. weitere wichtige Daten enthält; Sy Hauptspeicher ... mehr

Wun|der|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Pflanzengattung, deren Blüten sich um vier Uhr nachmittags öffnen: Mirabilis

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige