Wahrig Wissenschaftslexikon Bestockung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Bestockung

Be|sto|ckung  〈f. 20; Bot.〉 1 das Sichbestocken; Sy Bestaudung 2 Gesamtheit der Holzgewächse in einem Wald(teil)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

We|ber|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 Angehöriger einer den Finken ähnelnden Familie der Singvögel, der geschlossene Nester baut: Ploceidae

Gramm|äqui|va|lent  〈[–va–] n. 11; Zeichen: Val (früher)〉 in Gramm ausgedrückte Menge eines chemischen Stoffes, die sich mit einem Grammatom Wasserstoff verbindet od. ein Grammatom Wasserstoff in Verbindungen ersetzt

♦ Elek|tro|mo|bi|li|tät  〈f.; –; unz.; Kfz〉 das Nutzen von Fahrzeugen mit einem elektrischen Antrieb im Straßenverkehr (bes. als Ersatz für Fahrzeuge mit umweltschädlichen Verbrennungsmotoren) ● die deutsche Automobilindustrie darf bei der ~ nicht den Anschluss verlieren

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige