Wahrig Wissenschaftslexikon Betäubung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Betäubung

Be|täu|bung  〈f. 20; Pl. selten〉 1 das Betäuben 2 Zustand des Betäubtseins 3 〈Med.〉 Bewusstlosigkeit, Narkose 4 〈fig.〉 Fassungslosigkeit (vor Schmerz, Kummer, Schreck) ● örtliche ~; der operierte Kranke lag noch in tiefer ~; allmählich erholte sie sich von ihrer ~

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

ta|schis|tisch  〈Adj.; Mal.〉 = tachistisch

Sen|so|ri|um  〈n.; –s, –ri|en; Med.〉 Bewusstsein [lat.]

os|teo|plas|tisch  〈Adj.; Med.〉 1 mithilfe der Osteoplastik 2 Knochenlücken schließend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige