Wahrig Wissenschaftslexikon Beutelbär - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Beutelbär

Beu|tel|bär  〈m. 16; Zool.〉 aus Südaustralien stammender Kletterbeutler mit plumpem Körper, Urbild des Teddybären: Phascolarctus cinereus; Sy Koala

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

Ze|der  〈f. 21; Bot.〉 Angehörige einer Gattung von Nadelhölzern des Mittelmeergebietes: Cedrus [<mhd. zeder, ceder ... mehr

Col|lie  〈m. 6; Zool.〉 schott. Schäferhund [engl., kelt. Ursprungs]

Heiz|bad  〈n. 12u〉 beheizbare Vorrichtung in chem. Laboratorien, die eine Flüssigkeit (z. B. Wasser) od. ein Gas (z. B. erhitzte Luft) als Wärmeübertragungsmittel zw. Wärmequelle u. Reaktionsgefäß enthält

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige