Wahrig Wissenschaftslexikon binden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

binden

bin|den  〈V. 111; hat〉 I 〈V. t.〉 1 mit Band, Faden, Riemen, Schnur, Kette o. Ä. festmachen, verbinden, verknüpfen, zusammenfügen 2 〈Gramm.; Mus.〉 miteinander verbinden, ohne Unterbrechung aufeinanderfolgen lassen (Laute, Töne) 3 〈Chem.〉 miteinander vereinigen (Stoffe) 4 〈allg.〉 fesseln (Personen) ● Besen ~; ein Buchmit Rücken u. Deckeln versehen; Fässerbereifen; einem Gefangenen die Hände (und Füße) ~; die politischen Kräfte ~ 〈fig.〉 an der freien Entfaltung hindern; die Krawatte, eine Schleife ~ formgerecht schlingen; einem Kind die Schnürsenkel ~; mehrere Töne ~ ● einen Hund an einen Pfahl ~; jmdn. an sich ~ 〈fig.〉 zwingen, bei einem zu bleiben, von sich abhängig machen; einen Kranz aus Blumen ~; Korn in Garben ~; ein Band ins Haar ~; eine Soße mit Mehl ~; jmdm. ein Tuch um die Augen ~; eine Schnur um ein Paket ~; Blumen zum Kranz, Strauß ~ ● ihm sind die Hände gebunden 〈fig.〉 er kann nicht handeln, wie er möchte; gebundenes System 〈Arch.〉 Konstruktionsart roman. Basiliken mit Vierungsquadrat als grundlegender Maßeinheit; sich als gebunden betrachten sich durch Abmachung, Zusage verpflichtet fühlen; an einen Zeitpunkt, an feste Preise gebunden sein sich an eine bestimmte Zeit, an feste Preise halten müssen; eine ~de Abmachung, Zusage eine verpflichtende A., Z.; gebundene Wärme, Elektrizität; mehrere Töne gebunden singen od. spielen; in gebundener Rede sprechen in Gedichtform, Versen; zu Zöpfen gebundene Haare II 〈V. refl.; fig.〉 1 sich ~ 1.1 sich verpflichten  1.2 sich verloben  2 sich an jmdn. ~ mit jmdm. ein festes Verhältnis eingehen ● sich durch ein Versprechen ~ [<ahd. bintan, engl. bind, got. bindan <vorgerm. *bhendh–;
Verwandt mit: Band1, Bund]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

un|wi|der|ruf|lich  〈a. [′–––––] Adj.〉 nicht zu widerrufen, endgültig ● heute ~ letzter Tag, letzte Vorstellung (Anschlag am Theater, am Kino); ein ~es Urteil; es steht ~ fest, dass …

Städ|te|bund  〈m. 1u; im MA〉 Zusammenschluss von Städten zu politischen od. wirtschaftlischen Zwecken ● Rheinischer, Schwäbischer ~

Span|nungs|rei|he  〈f. 19〉 die Anordnung der chem. Elemente nach zunehmendem elektrischem Potenzial, wobei als Bezugsgröße meist die Normalwasserstoffelektrode dient

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige