Wahrig Wissenschaftslexikon Binge - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Binge

Bin|ge  〈f. 19; Bgb.〉 durch Grubeneinsturz entstandene Erdvertiefung [<mhd. binge; wohl zu ahd. bungo ”Haufen“; verwandt mit dem 1. Teil von Bingelkraut]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tri|vi|al|li|te|ra|tur  〈[–vi–] f. 20; unz.; Lit.〉 anspruchslose Unterhaltungsliteratur

Nym|phe  〈f. 19〉 1 griechische weibl. Naturgottheit (Baum~, Quell~) 2 〈Zool.〉 Übergangsstadium in der Entwicklung bestimmter Insekten (z. B. der Blasenfüße, Thysanoptera) zw. Larve u. Puppe ... mehr

Aus|drucks|kunst  〈f. 7u; unz.〉 1 〈Mal.〉 Expressionismus 2 〈Theat.〉 = Pantomimik ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige