Wahrig Wissenschaftslexikon bizyklisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

bizyklisch

bi|zy|klisch  auch:  bi|zyk|lisch  〈Adj.; Chem.〉 aus einem Kohlenstoffdoppelring bestehend (chem. Verbindung); oV bicyclisch [<lat. bis ”doppelt“ + grch. kyklos ”Kreis“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Zu|griff  〈m. 1; unz.〉 1 das Zugreifen, Griff nach etwas, das Ergreifen 2 das Einschreiten, Vorgehen (gegen etwas) ... mehr

Ge|dan|ken|ly|rik  〈f. 20; unz.; Lit.〉 Lyrik als betonter Ausdruck von Gedanken, (bes. weltanschaul.) Vorstellungen, Idealen usw., doch (im Unterschied zur Lehrdichtung) immer verbunden mit innerem, gefühlshaftem Erleben

ter|ti|an  〈[–tsjan] Adj.; Med.〉 dreitägig, alle drei Tage auftretend (z. B. von Fieberanfällen) [zu lat. tertianus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige