Wahrig Wissenschaftslexikon Blütenstaub - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Blütenstaub

Blü|ten|staub  〈m. 1; unz.; Bot.〉 mikroskopisch kleine Körner aus den Staubbeuteln der Blütenpflanzen, aus denen die männlichen Geschlechtszellen hervorgehen; Sy Pollen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gris|li|bär  〈m. 16; Zool.〉 mit 2,5 m einer der größten Vertreter der Bären, lebt in den Gebirgen von Nordamerika: Ursus horribilis; oV Grizzlybär ... mehr

Hertz  〈n.; –, –; Phys.; Zeichen: Hz〉 SI–Einheit der Frequenz, Schwingung pro Sekunde [nach dem Physiker Heinrich Rudolf Hertz, ... mehr

Ali|e|na|ti|on  〈[–li|e–] f. 20〉 1 〈geh.〉 1.1 Entfremdung  1.2 Veräußerung, Verkauf ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige