Wahrig Wissenschaftslexikon brennen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

brennen

bren|nen  〈V. 117; hat〉 I 〈V. i.〉 1 in Flammen stehen, Feuer fangen, zünden 2 glühend heiß sein, so dass man sich daran Brandwunden zuziehen kann 3 heiß wie Feuer scheinen (Sonne) 4 〈veraltet〉 Brand stiften, Feuer anlegen 5 leuchten, strahlen (Lampe) 6 prickelnd schmerzen 7 〈fig.〉 leidenschaftlich erregt sein ● es brennt! (Alarmruf bei Ausbruch eines Feuers);〈fig.; bei Suchspielen〉 du bist der Lösung ganz nah, das Versteckte ist ganz in deiner Nähe; was dich nicht brennt, das blase nicht 〈fig.; umg.〉 kümmere dich nicht um Dinge, die dich nichts angehen ● mir ~ die Augen (vom vielen Lesen, vor Kälte); dem Verbrecher brennt der Boden unter den Füßen 〈fig.〉 er möchte fliehen; der Dachstuhl brannte lichterloh; mir ~ die Füße vom vielen Gehen; meine Haut brennt (vom Sonnenbad); das Licht ~ lassen; im Wohnzimmer brennt noch Licht; Öl brennt am besten; die Sonne brannte; das Streichholz brennt nicht; die Wunde brennt heftig, wie Feuer ● morden und ~, sengen und ~ Brand stiften ● auf etwas ~ 〈fig.〉 es kaum noch erwarten können; die Arbeit brennt mir auf den Nägeln, Nähten 〈fig.〉 sie ist eilig, dringend; der Pfeffer brannte auf der Zunge; das Geheimnis brennt mir auf der Zunge 〈fig.〉 ich möchte es aussprechen, loswerden; ich brenne darauf, sie zu sehen; er brennt vor Begierde, Ehrgeiz, Erwartung, Liebe, Neugier, Ungeduld; die Wunde brennt wie Feuer ● wo brennt es? wo ist Feuer ausgebrochen?; wo brennt’s denn? 〈fig.; umg.〉 warum so eilig?, was ist eigentlich los? ● sein ~der Ehrgeiz treibt ihn zu weit; das Gefühl ~der Scham verspüren; ein ~des Geheimnis ein schwer zu bewahrendes Geheimnis; die ~de Glut der Mittagssonne; Brennende Liebe 〈Bot.〉 Feuernelke; ein ~des Problem sehr wichtiges, dringendes Problem; mit ~der Sorge …; ich möchte es ~d gern wissen sehr gern; ich wünsche es mir ~d sehr, sehnlichst II 〈V. t.〉 etwas ~ 1 als Heizstoff od. Lichtquelle verwenden (Briketts, Kerzen) 2 mit Feuer, Hitze behandeln (Kaffee, Porzellan) 3 zubereiten, herstellen (Branntwein) 4 mit einem Brandmal versehen, brandmarken (Vieh) 5 〈IT〉 einen geeigneten Datenträger (CD, DVD o. Ä.) mithilfe eines Brenners (5) mit Daten beschreiben ● CDs, DVDs ~; Glasschmelzen; Kohlenim Meiler herstellen; wir ~ nur Koks; er hat mit der Zigarette ein Loch ins Tischtuch gebrannt; die Pferde wurden gebrannt mit dem Gestütszeichen versehen; Ziegel ~ ● Lieder, einen Film auf CD ~ ● gebranntes Kind scheut das Feuer 〈Sprichw.〉 wenn einem einmal ein Missgeschick passiert ist, sieht man sich beim nächsten Mal vor; gebrannte Mandeln gezuckerte u. geröstete Mandeln III 〈V. refl.〉 sich ~ 1 sich verbrennen, sich eine Brandwunde zuziehen, sich einen heißen, prickelnden Schmerz auf der Hautoberfläche zufügen 2 〈fig.; veraltet〉 sich täuschen ● am Wegrand brennt man sich leicht an den Brennnesseln; ich habe mich am Bügeleisen gebrannt; da hast du dich aber gebrannt! 〈fig.〉 [<ahd. brinnan, brennen, engl. burn, got. brinnan, brannjan <idg. *bhrenuo;
Verwandt mit: braten, brauen, brodeln, Brodem]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

USA: Tornado-Alley verschiebt sich

Tornado-Häufigkeit nimmt im Mittleren Westen ab, im Südosten der USA dagegen zu weiter

BepiColombo startet zum Merkur

Europäisch-japanische Mission zum innersten Planeten beginnt weiter

Bach: Das Geheimnis seiner Hände

Enorme Handspanne könnte Virtuosität des berühmten Musikers und Komponisten erklären weiter

Elektron: Und es ist doch rund!

Bisher genaueste Messung des elektrischen Dipolmoments spricht gegen "neue Physik" weiter

Wissenschaftslexikon

Lauf|werk  〈n. 11〉 1 〈IT; Sammelbez. für〉 jene Bestandteile eines Rechners, in denen die auf entsprechenden Datenträgern befindl. Daten gelesen werden od. in denen Datenträger mit Daten beschrieben werden (Disketten~, DVD-~, CD-ROM-~) 2 〈Eisenb.; Sammelbez. für〉 Räder, Achslager u. Tragfedern ... mehr

His|to|lo|gie  〈f. 19; unz.; Physiol.〉 Lehre von der Feinstruktur u. Funktion der menschl., tier. u. pflanzl. Gewebe als Teilgebiet der Biologie u. Medizin, das in der Medizin u. a. Grundlage für die Beurteilung von gesundem u. krankem Gewebe ist; Sy Gewebelehre ... mehr

da|da|is|tisch  〈Adj.; Kunst〉 den Dadaismus betreffend, zu ihm gehörig, in der Art des Dadaismus, aus dem Dadaismus stammend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige