Wahrig Wissenschaftslexikon Buchweizen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Buchweizen

Buch|wei|zen  〈m. 4; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Knöterichgewächse, dessen dreikantige Früchte den Bucheckern ähneln u. dessen Mehl als Grütze gegessen wird: Fagopyrum; Sy Heidekorn ● Gemeiner ~: F. esculentum; Tatarischer ~: F. tataricum [<mnddt. bokewete, engl. buckwheat, nach der Form der Samen, die an Bucheckern erinnern]

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2019

Landwirtschaft 4.0
Wie Technik, Tierschutz und Bio-Standards eine Branche verändern

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Mi|zel|le  〈f. 19; Biochem.〉 aus zahlreichen Einzelmolekülen aufgebautes Kolloidteilchen, z. B. bei den Pflanzenfasern; oV Mizell ... mehr

Aus|trei|bungs|pe|ri|o|de  〈f. 19; Med.〉 Abschnitt bei der Geburt, während dessen die Leibesfrucht ausgestoßen wird

zoo|men  〈[zu–] V. i.; hat; Fot.〉 mit einem Zoomobjektiv den Betrachtungspunkt dichter heranholen od. weiter entfernen [<engl. zoom ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige