Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Cancan

Can|can  〈[kãkã] m. 6; Mus.〉 Bühnentanz in schnellem Tempo mit Hochwerfen der Beine [<lat. quamquam ”obgleich“, womit latein. ”Schulreden“ oft anfingen; urspr. ”Universitätsrede, böse Nachrede, überflüssiger Lärm“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

De|pri|va|ti|ons|syn|drom  〈[–va–] n. 11; Med.; Psych.〉 seelische u. körperliche Entwicklungsstörung bei Kindern infolge fehlender mütterlicher Zuwendung; →a. Hospitalismus ... mehr

Te|le|sti|chon  auch:  Te|les|ti|chon  〈n.; –s, –chen od. –cha〉 aus den Endbuchstaben od. –wörtern eines Gedichts o. Ä. gebildetes Wort od. Satz ... mehr

Au|dio|file  〈[–fl] m. 6; IT〉 Datei unterschiedlichen Formats, die digitalisierte Töne enthält, z. B. als Geräuschkulisse für Computerspiele [<lat. audire ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige