Wahrig Wissenschaftslexikon Caput mortuum - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Caput mortuum

Ca|put mor|tu|um  〈n.; – –; unz.; Chem.〉 beim Glühen von Eisen–III–Sulfat entstehendes, braunrotes Eisen–III–Oxid, zum Polieren von Glas u. Metallen u. als Malerfarbe verwendet; Sy Kolkothar [lat., ”toter Kopf“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ka|ka|du  〈m. 6; Zool.〉 Angehöriger einer Unterfamilie großer Papageien von meist weißer, auch schwarzer Färbung mit gelben od. roten Abzeichen: Kakatoeinae [<ndrl. kaktos ... mehr

kli|ma|to|lo|gisch  〈Adj.〉 zur Klimatologie gehörig, auf ihr beruhend

Bild|mi|scher  〈m. 3; ; Berufsbez.; TV〉 jmd., der bei Aufnahmen mit mehreren Kameras entscheidet, welches Bild gesendet wird

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige