Wahrig Wissenschaftslexikon Chinarinde - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Chinarinde

Chi|na|rin|de  〈[çi–] f. 19; unz.〉 chininhaltige Rinde des Chinarindenbaumes (Cinchona), einer Gattung der Rötegewächse (Rubiaceae) mit fieberheilender Wirkung: Cortex Chinae; Sy CinchonaSy Fieberrinde [China <peruan. quinaquina ”Rinde der Rinden“, d. h. ”beste der Rinden“; hierzu Chinin, Chinasäure]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kro|nen|mut|ter  〈f. 21; Tech.〉 Schraubenmutter mit einem kronenartigen Aufsatz, wodurch sie mittels Splints in einer bestimmten Stellung festgehalten werden kann

hu|man|psy|cho|lo|gisch  〈Adj.〉 zur Humanpsychologie gehörend, auf ihr beruhend

Er|zähl|tech|nik  〈f. 20; Lit.〉 Technik des Erzählens, Erzählkunst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige