Wahrig Wissenschaftslexikon Chinook - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Chinook

Chi|nook  〈[tınuk] m. 6〉 1 〈Meteor.〉 1.1 warmer, trockener Wind auf der Ostseite der Rocky Mountains  1.2 warmer, feuchter Südwestwind an der Küste im Nordwesten der USA  2 〈Völkerk.〉 ausgestorbenes nordamerikan. Indianervolk 3 〈Sprachw.〉 fast ausgestorbene Verkehrssprache der Küstenindianer am Pazifik, die aus Bestandteilen europäischer u. indianischer Sprachen entstand [nordamerikan. Indianerspr.]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Push–and–pull–The|o|rie  〈[puændpul–] f. 19; unz.; Geogr.〉 Theorie zur Deutung von Bevölkerungswanderungen zwischen Gebieten mit unterschiedlichen Lebensstandards u. Arbeitsmöglichkeiten, z. B. zw. Land u. Stadt [engl., eigtl. ”Abstoßung und Anziehung“]

 〈V. 285; hat〉 I 〈V. i.; Modalverb in Verbindung mit Inf.; Perf.: hat wollen〉 I.I 〈als Äußerung des Willens od. eines Wunsches〉 die feste Absicht haben, den (festen, guten) Willen haben (etwas zu tun), fest wünschen (zu tun) ● ich will morgen abreisen; wir ~ gehen! lass uns gehen!; ... mehr

Echo|la|lie  〈[–ço–] f. 19; Med.; Psych.〉 mechanisches, manchmal zwanghaftes Nachsprechen von Gehörtem ohne inhaltlichen u. situativen Bezug (besonders bei Schizophrenie) [<Echo ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige