Wahrig Wissenschaftslexikon Creutzfeldt-Jakob-Krankheit - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Creutzfeldt-Jakob-Krankheit

Creutz|feldt–Ja|kob–Krank|heit  〈f. 20; unz.; Med.〉 seltene, durch ein bisher unbekanntes Virus od. Prion verursachte Erkrankung des Gehirns, die mit spastischen Lähmungen, Muskelschwund u. epileptischen Anfällen einhergeht u. meist binnen zwei Jahren zum Tode führt [nach den deutschen Neurologen Hans–Gerhard Creutzfeld, 1885–1964, u. Alfons Jakob, 1884–1931]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

en|te|ro|gen  〈Adj.; Med.〉 vom Darm ausgehend, im Darm entstanden [<grch. enteron ... mehr

Ober|kie|fer  〈m. 3; Anat.〉 zahntragender Schädelknochen der Wirbeltiere u. des Menschen, Deckknochen unterhalb der knorpeligen Nasenkapsel, der die größte Nebenhöhle der Nase (Kieferhöhle) enthält: Maxilla; Ggs Unterkiefer ... mehr

Mel|de|pflicht  〈f. 20; unz.〉 1 Pflicht des Bürgers, sich beim Zuzug in eine Stadt zu längerem Aufenthalt od. beim Umzug in eine andere Wohnung beim Einwohnermeldeamt anzumelden 2 Pflicht des Arztes, das Auftreten bestimmter ansteckender Krankheiten bei der Gesundheitsbehörde anzugeben; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige