Wahrig Wissenschaftslexikon Damm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Damm

Damm  〈m. 1u〉 1 aufgeschütteter, fester Erdkörper als Unterbau von Eisenbahnlinien, Straßen usw. (Bahn~, Erd~, Straßen~), zum Schutz gegen Hochwasser (Deich), gemauert zur Sicherung von Hafenanlagen (Hafen~) usw. 2 〈veraltet; noch in Straßennamen〉 befestigte Fahrstraße (Kurfürsten~) 3 〈Anat.〉 Stück zw. After u. Geschlechtsteilen; Sy Perineum 4 〈Orgelbau〉 Holz, auf dem der Stimmstock liegt ● einen ~ aufschütten, errichten; der Willkür einen ~ entgegensetzen 〈fig.〉 sich dagegen sichern ● jmdn. wieder auf den ~ bringen 〈fig.; umg.〉 ihm helfen, ihn aufrichten, ermuntern, gesundmachen; wieder auf dem ~ sein 〈fig.; umg.〉 gesund, munter sein [<mhd. tam, engl. dam; zu idg. *dhe– ”setzen, stellen, legen“;
Verwandt mit: tun, Tat]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wo liegt der Heimatstern von 'Oumuamua?

Astronomen verfolgen Flugbahn von interstellarem "Besucher" bis zu vier Kandidaten zurück weiter

Im "Keller" der Erde wimmelt es

Quadrilliarden Mikroben leben im kontinentalen Untergrund weiter

Staubstürme auf dem Titan entdeckt

Saturnmond ist nach Mars und Erde der dritte bekannte Himmelskörper mit Sandstürmen weiter

Klimafolgen: Am teuersten für die Reichen?

Sozioökonomische Kosten pro Tonne ausgestoßenem CO2 für Indien, USA und Co besonders hoch weiter

Wissenschaftslexikon

Flug|sau|ri|er  〈m. 3〉 = Pterosaurier

Sei|ten|steu|er  〈n. 13; Flugw.〉 = Seitenruder

Forst|kul|tur  〈f. 20; unz.〉 = Forstwirtschaft

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige