Wahrig Wissenschaftslexikon Datamining - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Datamining

Da|ta|mi|ning  〈[dtamnın] n. 15; IT〉 computergestützte statistische Methode zur automatisierten Erfassung, Speicherung und Auswertung großer Datenbestände (häufig für bestimmte Zwecke wie die Analyse von Wähler–, Kaufverhalten o. Ä.); →a. Big Data [<engl. data mining, <data ”Daten“ + mine ”graben“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

bil|lig  〈Adj.〉 1 preiswert, nicht teuer 2 minderwertig, dürftig ... mehr

Hä|ma|tin  〈n. 11; unz.; Med.〉 eisenhaltiger Bestandteil des roten Blutfarbstoffes [zu grch. haima, ... mehr

de|kon|ta|mi|nie|ren  〈V. t.; hat; Kernphys.〉 1 entgiften, radioaktive Verunreinigungen von Kleidern, der Haut, Geräten, od. der Luft, dem Wasser u. Ä. durch physikalische od. chemische Verfahren beseitigen od. verringern; Ggs kontaminieren ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige