Wahrig Wissenschaftslexikon Delokalisation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Delokalisation

De|lo|ka|li|sa|ti|on  〈f. 20; Chem.〉 (bei ungesättigten organ. Verbindungen mit konjugierten Doppelbindungen) Erscheinung, dass Elektronen in Form einer Elektronenwolke über dem Molekül verteilt u. nicht zw. bestimmten Kohlenstoffatomen lokalisiert sind

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kris|tal|len  〈Adj.〉 1 aus Kristall bestehend 2 wie Kristall, kristallklar ... mehr

Phi|lo|den|dron  auch:  Phi|lo|dend|ron  〈m. od. n.; –s, –dren; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Aronstabgewächse, tropische Kletterpflanze mit Luftwurzeln (fälschlich für: Monstera) ... mehr

Butz|kopf  〈m. 1u; Zool.〉 ein Delphin [→ butt; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige