Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Denitrifikation

De|ni|tri|fi|ka|ti|on  auch:  De|nit|ri|fi|ka|ti|on  〈f. 20; Chem.〉 durch Bakterien hervorgerufene, meist unerwünschte Umwandlung von Nitraten u. Nitriten (z. B. in Kunstdünger) in Stickoxide bzw. Stickstoff, die für die Düngung keine Bedeutung haben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

on|ko|lo|gisch  〈Adj.; Med.〉 zur Onkologie gehörend, auf ihr beruhend, mit ihrer Hilfe

d–Moll–Ton|lei|ter  〈[de–] f. 21; Mus.〉 Tonleiter in d–Moll

Ra|dio|lo|ge  〈m. 17; Med.〉 Facharzt für Radiologie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige