Wahrig Wissenschaftslexikon Desquamation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Desquamation

De|squa|ma|ti|on  auch:  Des|qua|ma|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Geol.〉 Abschuppung, Ablösung schaliger Gesteinsplatten durch große Temperaturunterschiede u. andere Verwitterungseinflüsse 2 〈Med.〉 2.1 Abstoßen von Oberhautzellen (Haut– u. Kopfschuppen)  2.2 Abstoßen der obersten Schicht der Gebärmutterschleimhaut bei der Menstruation  [<lat. desquamatio <de– ”von weg“ + squama ”Schuppe“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bee|ren|tang  〈m. 1; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Braunalgen: Sargassum

Re|per|toire|stück  〈[–toar–] n. 11; Theat.; Mus.〉 Stück aus dem Repertoire, einstudiertes Stück

Frei|heits|grad  〈m. 1; Phys.〉 unabhängige Bewegungsmöglichkeit eines Körpers ● ~ der Translation, der Rotation und der Vibration

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige