Wahrig Wissenschaftslexikon Desquamation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Desquamation

De|squa|ma|ti|on  auch:  Des|qua|ma|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Geol.〉 Abschuppung, Ablösung schaliger Gesteinsplatten durch große Temperaturunterschiede u. andere Verwitterungseinflüsse 2 〈Med.〉 2.1 Abstoßen von Oberhautzellen (Haut– u. Kopfschuppen)  2.2 Abstoßen der obersten Schicht der Gebärmutterschleimhaut bei der Menstruation  [<lat. desquamatio <de– ”von weg“ + squama ”Schuppe“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

a  I 〈n.; –, – od. –s; Mus.〉 Tonbez., Grundton der a–Moll–Tonleiter II 〈ohne Artikel〉 1 〈Zeichen für〉 Ar ... mehr

Grund|per|sön|lich|keit  〈f. 20; unz.; Psych.〉 Gesamtheit der persönlichen Merkmale u. der Verhaltensmerkmale, die die Mitglieder einer Gesellschaft aufgrund gleicher typischer Erfahrungen während der Kindheit aufweisen

Ab|or|ti|vum  〈[–vum] n.; –, –va [–va]〉 1 Mittel zur Herbeiführung einer Fehlgeburt 2 Mittel, das den Verlauf der Krankheit abkürzt ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige