Wahrig Wissenschaftslexikon Diatomee - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Diatomee

Di|a|to|mee  〈[–me] f. 19; Bot.〉 braune, einzellige Alge mit mannigfaltigen Formen: Diatomeae; Sy Kieselalge [zu grch. diatomos ”halb durchgeschnitten“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mas|sen|wir|kungs|ge|setz  〈n. 11; unz.; Chem.〉 grundlegendes chem. Gesetz, nach dem das Produkt der Konzentrationen der Reaktionsausgangsprodukte zu dem der Konzentrationen der Reaktionsendprodukte in einem für die betreffende Reaktion konstanten Verhältnis steht

freilas|sen  auch:  frei las|sen  〈V. t. 174; hat〉 auf freien Fuß setzen, aus der Haft, Gefangenschaft, Sklaverei usw. entlassen ... mehr

schu|len  〈V. t.; hat〉 unterrichten, ausbilden, heranbilden, unterweisen ● die Augen, das Gedächtnis, das Ohr, den Verstand ~; mit geschultem Blick sah er sofort den Fehler; uns fehlt geschultes Personal; eine außerordentlich gut geschulte Stimme

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige