Wahrig Wissenschaftslexikon Diatonik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Diatonik

Dia|to|nik  〈f. 20; unz.; Mus.〉 1 Tonfolge, die sich überwiegend durch Ganztonschritte bewegt 2 das europ. Dur–Moll–System; Sy diatonisches Tonsystem; Ggs Chromatik (1) [zu grch. diatonos ”durchtönend, verschieden tönend“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

Win|ter|zwie|bel  〈f. 21; Bot.〉 Zwiebel mit in der Mitte aufgeblasenen Stängeln: Allium fistulosum; Ggs Sommerzwiebel ... mehr

 〈Präp. m. Akk.〉 I 〈Vertretung, Ersatz〉 anstelle, statt ● ~ meinen erkrankten Freund; ich gab ihm ~ seine verlorene Mütze eine andere ● ~ jmdn. einspringen, eintreten; sag mir ein anderes Wort ~ ”springen“! II 〈Zweck, Bestimmung, Hilfe〉 zugunsten von, (jmdm.) zuliebe ... mehr

Di|gi|tal|tech|nik  〈f. 20; unz.; IT〉 sämtliche Verfahren, die sich mit der Umwandlung kontinuierlicher Signale in digitale Signale, deren Aufzeichnung, Wiedergabe u. Weiterverarbeitung befassen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige