Wahrig Wissenschaftslexikon Dipol - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Dipol

Di|pol  〈m. 1; El.〉 ungleichmäßige Verteilung von Ladungen, wobei die Gesamtladung des Systems verschwindet, z. B. zwei gleich große, einander entgegengesetzte elektrische Ladungen ● elektrischer ~; magnetischer ~ [<grch. di– ”doppelt“ + Pol]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Ar|chäo|zo|i|kum  〈[–ço–tso–] n.; –s; unz.〉 zweitältester Abschnitt der Erdgeschichte, in dem die ersten Lebewesen auftreten; Sy Erdfrühzeit ... mehr

röh|ren  〈V. i.; hat; Zool.〉 schreien (vom Hirsch in der Brunftzeit) [<ahd. reren ... mehr

♦ Kon|strik|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Abschnürung (von Blutgefäßen, z. B. bei Amputationen) [<lat. constrictio ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige