Wahrig Wissenschaftslexikon Dolde - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Dolde

Dol|de  〈f. 19; Bot.〉 büscheliger Blütenstand (Blüten~) [<ahd. toldo ”Pflanzenkrone“ <germ. *dulþan ”Baumwipfel, Dolde“;
Verwandt mit: Tolle ”Haarschopf“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mehl|schwal|be  〈f. 19; Zool.〉 Schwalbe mit weißem Gefieder auf der Unterseite: Delichon urbica

freibe|kom|men  auch:  frei be|kom|men  〈V. t. 170; hat〉 1 durch Fürsprache, Geld o. Ä. befreien (Gefangene) ... mehr

In–vi|tro–Fer|ti|li|sa|ti|on  auch:  In–vit|ro–Fer|ti|li|sa|ti|on  〈[–vi–] f. 20; Abk.: IVF; Med.〉 Befruchtung außerhalb des Mutterleibs; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige