Wahrig Wissenschaftslexikon Dopamin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Dopamin

Do|pa|min  〈n. 1; Med.〉 Neurotransmitter, ein Nervenbotenstoff, der im Gehirn die Kommunikation zw. Nervenzellen regelt, die Bewegungen steuern (wird auch als Medikament bei dem Parkinsonsyndrom eingesetzt) [Kurzwort <Dopa (<grch. di– ”zweifach“ + oxys ”scharf“ + Phenyl + Alanin) + Amin]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

en|do|krin  〈Adj.; Med.〉 1 mit innerer Sekretion, nach innen, ins Blut absondern (Drüse) 2 nach innen, ins Blut abgesondert (Drüsenprodukt) ... mehr

Spoo|ling  〈[spu–] n. 15; unz.; IT; Abk. für engl.〉 Simultaneous Peripheral Operations on Line, Zwischenspeicherung von Ein– u. Ausgabedaten bei simultaner Bearbeitung mehrerer Anwendungen [engl., ”Spulen“]

Gy|ro|skop  auch:  Gy|ros|kop  〈n. 11; Phys.〉 Gerät zum Nachweis der Wirkung äußerer Kräfte auf einen rotierenden Körper (Kreisel), wird z. B. zum Nachweis der Achsendrehung der Erde od. als Kreiselkompass verwendet ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige