Wahrig Wissenschaftslexikon Dünger - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Dünger

Dün|ger  〈m. 3〉 Zusätze für den Erdboden, die den Nährstoffbedarf der Pflanzen decken u. den Ertrag steigern helfen; Sy DungSy Düngemittel ● anorganischer, künstlicher ~ aus natürl. Rohstoffen chem. hergestellter Nährstoff für Pflanzen, Mineraldünger; natürlicher, organischer ~ pflanzl. od. tier. Abfälle, z. B. Kompost, Hornspäne, Guano [<ahd. tunga; zu tung ”Keller, halb unterird. Webraum“; zu idg. *dhengh, nach Tacitus‘ ”Germania“, 16, u. Plinius‘ ”Naturalis historia“, 19,1, waren die Winterräume zur Abwehr der Kälte mit Dung bedeckt]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

♦ As|tro|graph  〈m. 16〉 = Astrograf

♦ Die Buchstabenfolge as|tr… kann in Fremdwörtern auch ast|r… getrennt werden.

Kur|tscha|to|vi|um  auch:  Kurt|scha|to|vi|um  〈[–vi–] n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Ku; früher〉 = Rutherfordium ... mehr

Er|folgs|er|leb|nis  〈n. 11; Psych.〉 Erlebnis des Erfolgs einer eigenen Handlung ● er braucht endlich ein ~, um sein Selbstbewusstsein wiederzugewinnen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige