Wahrig Wissenschaftslexikon e - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

e

e  I 〈n.; –, – od. –s; Mus.〉 Tonbez., Grundton der e–Moll–Tonleiter II 〈ohne Artikel〉 1 〈Mus.; Abk. für〉 e–Moll (Tonartbez.) 2 〈Math.; Zeichen für〉 Basis der natürlichen Logarithmen, = 2,718… 3 〈Phys.; Zeichen für〉 Elektron, elektr. Elementarladung

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mas|sen|wir|kungs|ge|setz  〈n. 11; unz.; Chem.〉 grundlegendes chem. Gesetz, nach dem das Produkt der Konzentrationen der Reaktionsausgangsprodukte zu dem der Konzentrationen der Reaktionsendprodukte in einem für die betreffende Reaktion konstanten Verhältnis steht

Ra|dio|lu|mi|nes|zenz  〈f. 20〉 Leuchterscheinung einer Substanz nach Einwirkung von ionisierender Strahlung

Sai|ten|spiel  〈n. 11; unz.; Mus.〉 Spiel eines Zupfinstruments

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige