Wahrig Wissenschaftslexikon Eichenseide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eichenseide

Ei|chen|sei|de  〈f. 19; unz.; Textilw.〉 vom nicht züchtbaren Tussahspinner (indischer Eichenspinner, Antheraea mylitta), früher in Europa auch vom Eichenspinner (Lasiocampa quercus) gewonnene grobe Seide von bräunlicher Farbe; Sy TussahseideSy wilde Seide

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Se|xu|al|straf|tat  〈f. 20; Rechtsw.〉 Straftat gegen die sexuelle Selbstbestimmung anderer, z. B. sexueller Missbrauch von Kindern, Vergewaltigung

Am|phi|the|a|ter  〈n. 13; in der Antike〉 Theater unter freiem Himmel mit kreisrundem od. elliptischem Grundriss u. ansteigenden Sitzreihen [<grch. amphitheatron ... mehr

BauGB  〈Abk. für〉 Baugesetzbuch

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige