Wahrig Wissenschaftslexikon Eidechse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eidechse

Ei|dech|se  〈[–ks–] f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Familie der Echsen, die in rund 2000 Arten besonders in den warmen u. gemäßigten Zonen aller Erdteile verbreitet ist, schlanker Läufer: Lacertidae [<ahd. egidehsa, vermutl. zu germ *agi– <idg. oguhi– ”Schlange“ + germ. *þahsio ”Spindel“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gar|ten|kres|se  〈f. 19; unz.〉 aus dem östlichen Mittelmeergebiet stammender Kreuzblütler, Gartenpflanze, die als Küchenkraut u. Salatpflanze verwendet wird: Lepidium sativum

Ur|sprung  〈m. 1u〉 1 Beginn, Anfang, Ausgangspunkt 2 〈fig.〉 2.1 Entstehung, Herkunft ... mehr

Tri|fo|kal|glas  〈n. 12u; Opt.〉 durch besonderen Schliff für drei verschiedene Entfernungen verwendbare Brillengläser; →a. Bifokalglas ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige