Wahrig Wissenschaftslexikon einfahren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

einfahren

einfah|ren  〈V. 130〉 I 〈V. t.; hat〉 1 hineinfahren in 2 durch Hineinfahren beschädigen, zertrümmern (Schaufenster) 3 durch Fahren allmähl. leistungsfähig machen (Wagen) 4 einbringen, in die Scheune fahren (Ernte) 5 〈Schifffahrt〉 auf einem Schiff einweisen, mit ihm vertraut machen ● wir wollen morgen das Getreide ~; den Wagen vorsichtig ~ (in die Garage); der Wagen ist noch nicht eingefahren; unser Zaun wurde in der vergangenen Nacht von einem Wagen eingefahren II 〈V. i.; ist〉 1 ankommen, hereingefahren kommen (Zug) 2 〈Bgb.〉 zur Arbeit in den Schacht fahren 3 〈Jägerspr.〉 in den Bau kriechen (Fuchs, Dachs) ● die Bergleute sind um 8 Uhr in die Grube eingefahren; das Schiff fuhr in den Hafen ein; der Intercity aus München wird in wenigen Minuten auf Bahnsteig 3 ~; der Zug ist bereits (in den Bahnhof) eingefahren III 〈V. refl.; hat; fig.〉 sich ~ 1 sich im Fahren üben 2 〈umg.〉 zur Gewohnheit werden, sich einspielen ● ich muss mich erst noch ~; die Sache hat sich gut eingefahren 〈fig.; umg.〉

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kunst|töp|fer  〈m. 3〉 Kunsthandwerker, der kunstvolle Töpferwaren herstellt

Spritz|ma|le|rei  〈f. 18〉 Malerei, bei der man ein ausgeschnittenes Bild (Ornament, Scherenschnitt usw.) auf Papier heftet u. samt seiner Umgebung mit Farbe bespritzt, so dass dann das Bild, wenn die Form abgenommen wird, hell auf farbigem Grund erscheint

Abio|ge|ne|se  〈f.; –; unz.〉 = Abiogenesis

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige