Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

einführen

einfüh|ren  〈V. t.; hat〉 1 hineinschieben, hineingleiten lassen 2 aus dem Ausland hereinbringen (Waren); Sy importieren; Ggs ausführen (3) 3 auf den Markt, in Gebrauch bringen, verbreiten (neue Artikel, Mode) 4 jmdn. ~ 4.1 anleiten, vertraut machen mit  4.2 in offizieller Form bekanntmachen, vorstellen  4.3 zum ersten Mal auftreten, in Erscheinung treten lassen (Romanfigur)  ● du hast dich ja gut eingeführt! 〈iron.〉 gleich beim ersten Besuch schlecht benommen; das wollen wir gar nicht erst ~! mit so etwas wollen wir gar nicht erst anfangen ● neue Lehrbücher ~; der Kranke bekam abends ein Zäpfchen eingeführt ● im nächsten Jahr sollen noch mehr Waren aus Japan eingeführt werden; bei jmdm. eingeführt sein offiziell bekanntgemacht (u. anerkannt); ich werde dich bei ihm ~; dieses System lässt sich bei uns nicht ~; eine neue Person im Roman ~; der neue Rektor wurde gestern in sein Amt eingeführt; ich werde Sie in Ihre Arbeit ~; jmdn. in eine Familie, Gesellschaft, in ein Haus ~; den Schlauch in den Magen ~ ● die Firma ist gut eingeführt gut bekannt u. anerkannt; Vertreter für gut eingeführten Artikel gesucht

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schutz|geist  〈m. 2; Myth.〉 beschützender, vor Unheil bewahrender Geist

Hi|lus  〈m.; –, Hi|li; Anat.〉 vertiefte Stelle an Organen, wo Nerven u. Gefäße ein– u. austreten, z. B. an Lunge, Niere, Milz [→ Hilum ... mehr

Ly|ze|um  〈n.; –s, –ze|en; veraltet〉 höhere Lehranstalt für Mädchen [<lat. Lyceum ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige