Wahrig Wissenschaftslexikon Eisen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eisen

Ei|sen  〈n. 14; chem. Zeichen: Fe〉 1 ziemlich weiches, graues Metall, das bei Feuchtigkeit leicht rostet; →a. Stahl 2 Gerät aus Eisen (Bügel~, Huf~) 3 〈Jägerspr.〉 Tierfalle 4 〈Med.〉 eisenhaltiges Heilmittel 5 〈Sp.〉 Golfschläger 6 〈nur Pl.〉 Ketten, Fesseln ● Not bricht ~ 〈Sprichw.〉 in der Not ist das Schwerste möglich; ~ formen, hämmern, gießen, walzen; sie muss ~ gegen ihre Blutarmut nehmen; man muss das ~ schmieden, solange es heiß ist 〈Sprichw.〉 eine Sache erledigen, solange es günstig ist ● etwas zum alten ~ werfen 〈fig.; umg.〉 als verbraucht ausscheiden; zum alten ~ gehören 〈fig.; umg.〉 zu alt u. nutzlos sein; geschmiedetes, gewalztes, glühendes ~; ~ führend = eisenführend; das ist ein heißes ~ 〈fig.〉 ein schwieriges, ungelöstes Problem, eine heikle, äußerst verfängliche Angelegenheit; mehrere ~ im Feuer haben 〈fig.〉 mehrere Pläne gleichzeitig verfolgen, um Erfolg zu haben; ~ verarbeitend = eisenverarbeitend ● durch das ~ sterben mit dem Schwert getötet werden; in die ~ treten 〈fig.; umg.〉 abrupt abbremsen (beim Autofahren); einen Verbrecher in ~ legen ihn fesseln; in ~ liegen gefesselt sein; die Pferde mit ~ beschlagen Hufeisen; einen Willen fest wie ~ haben; Spuren von ~ enthalten [<ahd. isan, engl. iron, got. eisarn <germ. *isarna– <illyr.]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Flug|haut  〈f. 7u〉 dünne, haararme u. nervenreiche Hautfalte, die den Fledermäusen zum Fliegen dient: Patagium

Me|dul|la  〈f.; –; unz.; Anat.〉 1 Mark, z. B. Knocheninnengewebe, Knochenmark 2 innerste Schicht des Haares ... mehr

Hin|ter|glas|ma|le|rei  〈f. 18〉 Malerei mit lichtundurchlässigen Farben auf der Rückseite einer Glastafel

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige