Wahrig Wissenschaftslexikon eisern - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

eisern

ei|sern  〈Adj.〉 1 aus Eisen bestehend 2 〈fig.〉 hart, unnachgiebig, unerbittlich, unbeugsam 3 unerschütterlich, zäh, unbeirrbar ● (aber) ~! 〈umg.〉 ganz bestimmt!, selbstverständlich! ● mit dem ~en Besen auskehren, dazwischenfahren 〈fig.〉 rücksichtslos durchgreifen; ~e Disziplin, Energie, Gesundheit; mit ~er Faust jmdn. unterdrücken 〈fig.〉 mit unerbittl. Strenge; ~er Fleiß, Wille 〈fig.〉; Eiserner Halbmond 〈dt. Bez. für〉 die 1915 gestiftete kaiserlich–osmanische ”Kriegsmedaille“; ~e Hochzeit 65. Hochzeitstag; ~er Hut eine mit Brauneisenerz in Erdoberflächennähe durch Verwitterungserscheinungen angereicherte Erzlagerstätte; der Eiserne Kanzler Bismarck; Eisernes Kreuz 〈Abk.: EK〉 1813 zum ersten Mal gestiftete militär. Auszeichnung in zwei Klassen; Eiserne Krone langobardische Königskrone; ~e Lunge Gerät zur künstl. Atmung bei vorübergehender Lähmung der Atemmuskulatur mittels rhythmischer Saugbewegung in einem luftdicht abgeschlossenen Raum; ~e Ration Proviant für den Notfall; mit ~er Stirn lügen frech, unverschämt lügen; der ~e Vorhang 〈Theat.〉 feuersicherer Vorhang zw. Bühne u. Zuschauerraum; der Eiserne Vorhang 〈fig.〉 die Grenze des sowjet. Machtbereiches gegen die übrige Welt, Grenzscheide zw. östl. u. westl. polit. Machtbereich bis 1989 ● in einer Angelegenheit ~ bleiben, sein unerbittlich, durch nichts davon abzubringen sein; ~ schweigen unerschütterlich, standhaft schweigen

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fa|ding  〈[fdın] n. 15; unz.〉 1 〈Rundfunktech.〉 1.1 An– u. Abschwellen des Tones  1.2 Ausblenden des Tones durch stetige Abnahme der Lautstärke (besonders bei der Wiedergabe von Musikstücken) ... mehr

Lep|ton  〈n.; –s, –to|nen; Phys.〉 leichtes Elementarteilchen, das nicht der starken Wechselwirkung unterliegt, z. B. Elektron

Zä|hig|keit  〈f. 20; unz.〉 1 zähes Wesen, zähe Beschaffenheit 2 〈Phys.〉 = Viskosität ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige