Wahrig Wissenschaftslexikon Eisvogel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eisvogel

Eis|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 1 einer der prächtigsten einheim. Vögel aus der Ordnung der Rackenvögel, Unterseite kastanienbraun, Oberseite metallisch grünblau: Alcedo atthis 2 schwarzblauer Tagschmetterling mit weißer Zeichnung: Limenitis camilla [<ahd. isarnovogal ”Eisenvogel“, verkürzt zu isarno ”der Eiserne“, später gedeutet als is–aro ”Eis–Aar“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Oc|ca|mis|mus  〈[k–] m.; –; unz.; Philos.〉 = Ockhamismus

Se|kre|tär  〈m. 1〉 1 〈früher〉 Titel für Kanzlei– u. höhere Staatsbeamte 2 qualifizierter kaufmännischer Angestellter für Korrespondenz, Verhandlungen, Organisation bei einer leitenden Persönlichkeit ... mehr

Ade|no|vi|rus  〈[–vi–] n., umg. auch m.; –, –vi|ren; Med.〉 Virus, das durch Schmier– u. Tröpfcheninfektion übertragen wird, befällt meist die Atemwege u. löst damit 5–15 % aller Erkältungskrankheiten aus (Husten, Schnupfen), es kann auch Bindehautentzündungen verursachen [grch.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige