Wahrig Wissenschaftslexikon elektrisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

elektrisch

♦ elek|trisch  〈Adj.〉 1 Elektrizität betreffend 2 mit Elektrizität betrieben 3 von Elektrizität bewirkt 4 Elektrizität leitend 5 Elektrizität erzeugend ● ~e Anlage die zweckmäßige Anordnung u. Zusammenschaltung von Einrichtungen u. Geräten zum Gewinnen u. Benutzen elektr. Energie; ~e Arbeit die von einem elektr. Strom bei gegebener Spannung u. Zeiteinheit geleistete Arbeit; ~e Bäder B., bei denen die Elektroden in das Wasser getaucht werden u. die elektr. Ströme so auf den menschl. Körper einwirken; ~e Eisenbahn (Spielzeug); ~e Elementarladung 〈Zeichen: e〉 kleinste bisher beobachtete Ladung, Ladung des Elektrons; Sy Elementarladung; ~e Energie die im elektrischen Feld gespeicherte E.; ~es Feld durch ruhende od. bewegte elektrische Ladung erzeugtes F.; ~e Festigkeit Beständigkeit eines Dielektrikums gegen Durchschlag od. Überschlag bei einer Spannungsbeanspruchung; ~e Fische Fische, die in elektr. Organen bis zu 600 Volt Spannung erzeugen; ~e Kraft durch das elektrische Feld verursachte Kraft auf einen geladenen Körper; ~e Ladung Vielfaches der Elementarladung, Einheit Coulomb〈Zeichen: C〉; ~e Leitfähigkeit die Fähigkeit, elektrischen Strom zu leiten; ~e Leitung Leitung für den Transport elektr. Energie; ~e Linse statisches elektr. Feld, das auf Elektronenstrahlen in gleicher Weise wirkt wie eine optische Linse auf Lichtstrahlen; ~e Maschinen umlaufende od. ruhende Maschinen, die elektr. Energie in mechan. Energie umwandeln od. umgekehrt; ~e Messtechnik Verfahren, Schaltungen, Geräte u. Instrumente für die Anzeige u. Aufzeichnung elektr. Messgrößen, wie Strom, Spannung, Widerstand, Leistung, Frequenz, od. solcher, die sich in elektr. Größen umwandeln lassen; ~es Musikinstrument elektroakust. Musikinstrument; ~e Spannung Ursache des Stromflusses im Stromkreis, Einheit Volt〈Zeichen: V〉; ~e Steuerung Auslösung u. Lenkung von Antrieben u. Maschinen durch elektr. Hilfsgeräte; ~er Strom sich bewegende elektr. Ladungsträger; ~er Unfall Gesundheitsschädigung durch Einwirken elektrischen Stromes; ~er Widerstand dem durch eine angelegte Spannung verursachten Stromfluss entgegengesetzter Widerstand eines elektrischen Leiters; ~er Zaun elektr. geladener Draht als Umzäunung ● einen ~en Schlag bekommen; etwas ~ beleuchten, betreiben [zu lat. electrum <grch. elektron ”Bernstein“; zu elektor ”strahlende Sonne“]

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Multitasking: Dran glauben hilft

Illusion des Gleichzeitig-Tuns kann die Leistung verbessern weiter

Saubere Energie aus Abwasser

Bakterien gewinnen Wasserstoff aus unserem Schmutzwasser weiter

"Geistergalaxie" nahe der Milchstraße entdeckt

Riesenhafte, aber extrem dünn besiedelte Sternenansammlung gibt Astronomen Rätsel auf weiter

Wissenschaftslexikon

künst|lich  〈Adj.〉 1 〈urspr.〉 künstlerisch, kunstvoll 2 〈heute〉 2.1 von Menschen gemacht, nichtnatürlich ... mehr

In|jek|tor  〈m. 23; Tech.〉 1 Dampfstrahlpumpe, die gegen einen Druck fördert, der über dem Atmosphärendruck liegt (z. B. Wasser in einem Dampfkessel) 2 Teilchenbeschleuniger, der als Vorstufe eines anderen Beschleunigers mit höherer Energie dient ... mehr

Gy|no|ge|ne|se  〈f. 19; unz.; Biol.〉 Entwicklung eines Lebewesens nur aus dem eigenen Kern der Eizelle, wobei der Kern des Spermiums keinen Anteil an der Entwicklung nimmt [<grch. gyne ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige